Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. -Albert Einstein

Mittwoch, 6. April 2016


Meine Zukunftspläne sind derzeit noch nie so präsent wie in den letzten Wochen & Monaten. Es sind keine 2 Monate mehr bis zu meiner Theoretischen Abschlussprüfung. In der Schule wurde in einigen Lernfeldern schon die Prüfungsvorbereitung begonnen. Prüfungsbögen werden durch gearbeitet, zu Hause ebenfalls & die Ordner werden durch gelesen. Ich möchte so gut möglich in meinen Prüfungen abschneiden. Doch am Ende zählt für mich nur bestanden ist bestanden. Die meiste Angst habe ich wirklich vor der Theorie anstatt vor der Praxis. Die Praxis gehe ich jeden Tag durch & habe ich im Kopf, aber in der Theorie ist es schon etwas heftiger. Es wird ein wirklich vielfältiges Wissen aus der ganzen Lebensmittelindustrie verlangt. 


Ich habe immer noch den großen Wunsch irgendwann in den nächsten Jahren nach Berlin oder in den Großraum Berlin zu ziehen. Es fällt mir nicht schwer irgendwo neu anzufangen, ohne jemanden zu kennen oder nur ein paar Bekannte in der Nähe zu haben. Das wirklich tolle ist eben das mein großer Bruder in Potsdam derzeit wohnt. Und somit würde ich ihn auch noch in der Nähe haben & mich nicht mehr all zu allein fühlen. Meine ganzen Mädels schwärmen schon immer davon das sie mich dann immer besuchen kommen wollen. Einen kleinen Kurztrip zu der Sophie in die Hauptstadt. 

Ich möchte einfach noch einmal einen Neustart wagen. Etwas ganz eigenes. Die erste eigene Wohnung zu haben. Sich in die neue Arbeit reinzufinden & ein neues Leben aufbauen. Wer weiß ob es mich nicht dann im Endeffekt doch in eine andere Stadt verschlägt. Dafür ist das Leben zu vielfältig. Eine Entscheidung kann so viel verändern. Zu sagen ich unterschreibe den Vertrag hier nicht, oder ich lasse mich in ein anderes Werk in einen andere Stadt versetzen.

Ich weiß das ich niemals allein sein werde. Ich habe zu gute Freunde die immer für ein Telefonat offen sein würden, oder für ein Date bei Skype. Klar wird man sich schon an manchen Situationen vielleicht allein & aufgeschmissen fühlen & eventuell fragen war es wirklich das richtige? 


Mich würde es Wahnsinnig interessieren ob es einigen unter meinen Lesern genau so ging. Habt ihr vielleicht vor der gleichen Entscheidung gestanden, es eventuell bereut, seit wieder zurück gezogen. Vielleicht könnt ihr mir einige Tipps geben wie man am besten bei so einer Entscheidung vorgeht?


Zum Ende möchte ich noch einmal schreiben das ich wirklich froh bin das der Beitrag heute online gegangen ist. Wer mir auf Snapchat (sophiekiel) folgt hat meine Schwierigkeiten heute mit bekommen. Ich hatte das Problem das meine Bilder verschwommen hochgeladen worden, obwohl die Ausgangsqualität ganz anders war. Ich möchte mich auch hier noch einmal bei all den Süßen Mäusen bedanken die mir auf Snapchat geschrieben haben. Ich konnte meinen Beitrag auf den Mac meiner Mama bearbeiten & schreiben. Hier noch einmal auch danke an dich Mama!

Kommentare:

  1. Super schöne Bilder und toller Post :)
    Ich finde es cool, dass du einen Neustart in einer neuen Stadt wagen möchtest. Ich denke ich hätte auch nichts dagegen, aber ich bevorzuge es lieber in meiner Heimat zu bleiben :) Zumindest jetzt noch.

    Was meine Zukunftspläne angeht bin ich leider noch total unschlüssig.. Bin da auch echt verzweifel und hab deswegen heute schon in der STraßenbahn geheult deswegen, haha xD Peinlich :D...

    Für deine Prüfungen wünsche ich dir viiel Glück!

    LootieLoos Plastic world

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Bilder. Meine Cousine hat vor ein paar Jahren einen Neustart in Berlin gewagt. Ihr gefällt es gut, aber natürlich vermisst sie ihre Familie. Man muss wohl einfach der Typ dafür sein. Ich wäre das nicht gewesen...

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    ich bin ja aus Berlin und musste vor c.a 4 Jahren für ein Jahr nach Leipzig ziehen, weil ich in Berlin leider keinen Studiumsplatz (Musik auf Lehramt) bekommen habe (zwecks Aufnahmeprüfung, aber in Leipzig hatte ich sie bestanden). Ich habe da aber kein Anschluss gefunden und bin jedes We nach Hause gefahren und unter der Woche habe ich mich oft alleine gefühlt. Aber nun bin ich auch kein Mensch, der ohne seine Freunde und Familie leben kann. Zum Glück hat es dann ein Jahr später doch noch mit einem Studiumsplatz für Musik (und Geschichte) in Berlin geklappt und somit konnte ich meine alte Heimat zurück. :-) Deswgeen ziehe ich den Hut vor allen Leuten, die woanders, leben können und in eine Stadt ziehen können. Ich drücke dir die Daumen, dass du deinen Weg findest. :-)

    Liebe Grüße,

    Cristin

    AntwortenLöschen
  4. So wunderwunderschöne Aufnahmen von dir – total natürlich und dabei einafch bezaubernd. <3

    Die Zukunftsgedanken sind doch eine extrem spannende Sache, oder? Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich mir nach dem Abi und dann auch wieder nach dem Studium den Kopf zerbrochen habe, wie es denn nun weitergeht. :)

    Liebe Grüße,
    Sara

    www.saritschka.com

    AntwortenLöschen
  5. du bist so unfassbar schön! so ganz eigen und anders, aber wahnsinnig besonders!

    AntwortenLöschen
  6. Hey du :)
    Ich bin immer wieder von deiner Schönheit fasziniert! Die Portraits sind wieder super schön geworden. Mit welcher Kamera schießt du denn deine Bilder?
    Ich bin noch etwas jung, um dir darüber einen Rat zu geben, haha :D Aber ich finde einen Neuanfang immer gut. Neues zu erleben und Erfahrungen zu sammeln. Dadurch, dass dein Bruder bei dir in der Nähe wohnen würde hast du ja schon mal einen Vorteil. Aber auch ich will nicht nur hier bleiben. Ich will viel gesehen haben, um dann entscheiden zu können, wo ich bleiben will. Auf meinem Blog habe ich in der sidebar eine kleine Weltkarte mit dem Spruch: 'go find yourself'. Und dieses Bild macht mich einfach nur glücklich. Ich schaue mir die Weltkarte an und weiß, wie viele tolle Orte es gibt, die ich noch nicht gesehen habe und es macht mich einfach glücklich, weil ich weiß, dass ich noch viel in meinem Leben vorhabe. Was ich anfange soll auch ein Ende haben-sei es positiv oder negativ. Und die negativen Sachen werden mir zeigen, was ich nicht möchte. Ich hoffe du entscheidest dich richtig, Berlin ist echt toll!
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. Toller Beitrag, erweckt mein Interesse :)
    Gerne mehr solche Posts !!

    Liebe Grüße
    Cyra <3

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Bilder - as always. :)

    www.sophias-fashion.de

    AntwortenLöschen
  9. Deine Zukunftspläne hören sich wirklich spannend an, da kommt ja eine aufregende Zeit auf dich zu :) Deine Bilder sind übrigens wieder sehr gelungen!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg und das Wichtigste ist, dass Du selber daran glauben musst, dass Du das alles schaffen wirst. Zurück kann man immer und wenn man manchmal ungewohnte Schritte nicht geht, wird man immer mit der Frage zurückbleiben "Was wäre gewesen, wenn..?". Gehe Deinen Weg und tue das, was Du für Dich richtig erachtest und womit Du glücklich bist. Ein schöner Post!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sophie,
    erstmal danke für deine wundervollen Bilder, die du uns immer wieder zeigst. :)
    Kann deine Ängste bezüglich der Prüfung sehr gut verstehen und ich drücke dir beide Daumen, dass du sowohl den theoretischen als auch den praktischen Teil mit Bravour meisterst! Du musst nur an dich glauben!

    Alles Liebe!

    ♥, Blonde Smoothie

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde ja 'einfach versuchen und machen, und wenn's schief geht, dann hat's halt nicht geklappt' ist die beste Einstellung! :)

    Claudia
    http://junegold.blogspot.de

    AntwortenLöschen

by mlekoshi